Donnerstag, 24. Januar 2008

Zitate von und über ATATÜRK:



"Büyük olmak için hiç kimseye dalkavukluk etmeyeceksin, hiç kimseyi aldatmayacaksı n. Memleket için gerçek ülkü ne ise onu görecek, o hedefe yürüyeceksin. Herkes sana karşı çıkacaktır, herkes seni yolundan çevirmeye çalışacaktır, fakat sen buna dayanıklı olacaksın. Önüne sonu gelmeyen engeller çıkacaktır. Kendini büyük değil; küçük, zayıf, kimsesiz ve araçsız kabul edecek, kimseden yardım gelmeyeceğine inanmış olarak bu engelleri aşacaksın. Bundan sonra da sana “Büyüksün” derlerse bunu söyleyenlere güleceksin.

Mustafa Kemal ATATÜRK"



"Leif Eriksson segelte,
Gutenberg druckte,
Galileo wagte,
Shakespeare dichtete,
Elisabeth regierte,
Mozart komponierte,
Jefferson entwarf,
Bolivar befreite,
Lincoln bewahrte,
Einstein träumte,
Atatürk baute,
Roosevelt führte,
Gandhi predigte,
Mutter Teresa heilte,
Mandela triumphierte."

(US-Präsident Bill Clinton über die letzten 1000 Jahre in 32 Worten)



ÄGYPTEN

"Wenn nicht gar die größte Persönlichkeit der Menschheitsgeschichte, so doch zumindestens die größte Persönlichkeit ihrer Zeit."

"Egyptian Gazete"



AFGHANISTAN

"Dieser große Mensch war nicht nur der größte Anführer der Türkei, sondern der größte Anführer der ganzen Ost-Völker."

Emanullah HAN, König von Afghanistan



ALBANIEN

"Dieses türkische Volk ist in Trauer. Denn es hat seinen einzigartigen Führer verloren, der der Gründer der neuen Türkei war."


BELGIEN

"Der einzige Staatsmann, der seinem Volk in so kurzer Zeit, so wertvolle Dienste erweisen konnte, war Atatürk."


DEUTSCHLAND

"Atatürk gehörte zu den wenigen Staatsmännern nach 1918, die sich durch Mäßigung, Weitsicht und vorwärtsweisende Ideen auszeichneten und nicht durch Ressentiments die geringen Chancen verspielten, die es gab, diesen labilen Nachkriegsfrieden zu retten. Er war - ähnlich wie die Außenminister Frankreichs und Deutschlands, Aristide Briand und Gustav Stresemann - bemüht, das sehr brüchige Fundament der europäischen Friedensordnung zu stärken."

Walther Leisler Kiep, "Atatürk in deutscher Sicht". Köln 1982


ENGLAND

Mustafa Kemal war ein Mann, der nicht zur rechten Zeit geboren wurde, ein lebender Anachronismus, eine schroffe Rückkehr zu den Tataren der Steppe, ein Wesen, das von elementarer Vitalität war ... mit seinem militärischen Genie und seinem unbezähmbaren Willen, den weder Gefühle noch moralische Vorurteile hinderten, hätte er ein Tamerlan oder Dschingis Khan werden können ... aber er war der Erbe eines verwesenden Reiches, das in die Ausmaße eines kleinen Reiches zurückgedrängt worden war ... ausgestattet mit dem Geist eines Imperators, lebte er in einem bescheidenen Haus in dem Dorf Çankaya: ein Schulmeister im Gehrock, dessen wichtigste Waffen eine Schreibkreide und eine schwarze Tafel waren ... seine Größe lag in der Art, in der er sich dies zu Bewußtsein nahm - und wie er es akzeptierte.

H. C. Armstrong, "Grey Wolf". London 1936



INDIEN

Kemal Pascha war natürlich in Indien bei den Moslems ebenso wie bei den Hindus beliebt. Er hatte nicht nur die Türkei von fremder Herrschaft befreit und vor der Aufteilung bewahrt, sondern hatte auch die Machenschaften der europäischen imperialistischen Mächte, besonders Englands, vereitelt. Die darauffolgende antiklerikale Reformpolitik ließ Kemals Popularität bei den orthodoxen Moslems zwar sinken, doch gerade diese Politik machte ihn bei der jüngeren Generation, sowohl bei Hindus wie auch bei Moslems, noch beliebter.

Jawaharlal Pandit Nehru (Ministerpräsident von Indien), "Entdeckung Indiens". 1944


TÜRKEI

Atatürk war aufs äußerste darauf bedacht, nicht mit irgendeiner Spielart einer faschistischen Bewegung in Verbindung gebracht zu werden. Als die faschistischen Regimes im Westen immer mehr Bedeutung gewannen, bemühte er sich, nicht mit ihnen in einen Topf geworfen zu werden ... um seinen echten Glauben an ein zuverlässig demokratisches System zu beweisen ... verlieh Atatürk den türkischen Frauen politische Rechte und bestimmte später fünfzehn herausragende Damen zu Parlamentsabgeordneten. So wollte er dem Westen zeigen, daß er sein Land zusammen mit einigen anderen auf die höchste Ebene der Zivilisation stellte.

Nermin Abadan-Unat (türkische Universitätsprofessorin),
"Movements of Women and National Liberation: the Turkish Case" in Journal of the American Institute for the Study of the Middle Eastern Civilisation, Vol. 1, Nr. 3/4 (1981), S. 4-16



VEREINIGTE STAATEN VON AMERIKA

Atatürk war kein revolutionär gesonnener junger Offizier, der mit einem Staatsstreich die Macht an sich riß, sondern ein General und ein Pascha, der die Kontrolle über den Staat im Augenblick einer tiefen nationalen Krise fast widerstrebend in allmählichen Schritten übernahm. Er und seine Kampfgefährten waren erfüllt von neuen Ideen, aber nach Stand und Gewohnheit gehörten sie zur Herrschaftselite des osmanischen Reiches, die auf Jahrhunderte militärischer imperialer Erfahrung zurückblickte. Sie hatten sogar noch nach der Zerstörung des Reiches und der Verbannung der Dynastie die Sicherheit und Autorität, Gehorsam zu verlangen und auch zu erhalten, und sie hatten es nicht nötig, nach Popularität zu haschen oder Unterwerfung zu erzwingen. Und so konnten sie ihre Revolution in einer Art von paternalistischer Führung durchsetzen und brauchten keinen Rückgriff auf den ganzen monströsen Apparat von Demagogie und Unterdrückung wie die europäischen Diktatoren und deren Imitatoren in anderen Gegenden der Welt.

Bernard Lewis, "The Emergence of Modern Turkey", New York 1968


"The name of Atatürk brings to mind, the historic accomplishments of one of the great men of this century."

Übersetzung:

Der Name Atatürk ruft die historischen Leistungen, eines bedeutenden Mannes dieses Jahrhunderts ins Gedächtnis.

John F. Kennedy in Washington D.C. 1963, zur Feier des 25. Todestages Atatürks.



Zitate von Mustafa Kemal "Atatürk":

"Die Ansichten, die Kraft, Macht und Herrschaft sollten von der Regierung direkt auf das Volk übertragen werden. Die Macht sollte in den Händen des Volkes liegen." - Mausoleum Atatürks (Anıtkabir)

"Es gibt verschiedene Kulturen, aber nur eine Zivilisation, die europäische." - Bernd Rill (1985): Kemal Atatürk, rowohlt Verlag 1985, S. 80

"Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit gibt es nur in Verbindung mit der Herrschaft eines Volkes." - Quelle: Mausoleum Atatürks (Anıtkabir)

"Meiner Meinung nach wird ein Volk, das würdig, ehrenhaft, anständig und menschlich ist, immer die Chance zur Unabhängigkeit haben." - Quelle: Mausoleum Atatürks (Anıtkabir)

"Unser Volk war seit seiner Geschichte immer ein Beispiel für Freiheit und Unabhängigkeit." - Quelle: Mausoleum Atatürks (Anıtkabir)

"Welches Glück wird dem zuteil, der sagt, ich bin ein Türke!" - Quelle: Mausoleum Atatürks (Anıtkabir)

"Wenn nicht Männer und Frauen gemeinsam für ein Ziel marschieren, sind die wissenschaftlichen und technischen Voraussetzungen für eine moderne Zivilisation nicht geschaffen." - Quelle: Mausoleum Atatürks (Anıtkabir)

"Wir bekommen unsere Inspirationen nicht vom Himmel oder einer unbekannten Macht, sondern direkt aus dem Leben." - Quelle: Mausoleum Atatürks (Anıtkabir)

“Als es fast so aussah, dass unser Volk ein schreckliches Ende erwartete, entschied es sich, anstelle einer Knechtschaft, für den Kampf und folgte dem inneren Ruf seiner Vorväter in den Befreiungskrieg.” 1921

“Leben bedeutet kämpfen und kriegen. Erfolg im Kampf, bedeutet auch Erfolg im Leben.” 1927

“Wir sind ein Volk, das Leben und Unabhängigkeit fordert, und nur dafür sind wir bereit, unser Leben zu opfern.” 1921

“Es kommt nicht in Frage, um Gnade und Mitleid zu betteln. Das türkische Volk und seine kommenden Generationen sollten das niemals vergessen.” 1927

“Dieses Volk hat niemals in Abhängigkeit gelebt, kann es auch nicht und wird es auch nicht. Entweder Freiheit oder Tod.” 1919

“Das einzig wichtige für das türkische Volk ist, würdig und ehrenhaft zu leben. Die Grundlage dafür ist jedoch die Unabhängigkeit. Ein Staat kann im Reichtum und Überfluss leben, wenn er nicht unabhängig ist; hat er in der modernen Gesellschaft die Funktion eines Knechtes, wird er niemals einen höheren Status erreichen.” 1927

“Meiner Meinung nach wird ein Volk, das würdig, ehrenhaft, anständig und menschlich ist, immer die Chance zur Unabhängigkeit haben.”

“Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit gibt es nur in Verbindung mit der Herrschaft eines Volkes.”

“Unser Volk war seit seiner Geschichte immer ein Beispiel für Freiheit und Unabhängigkeit”.

“Es gab nur einen Beschluss, nämlich einen unabhängigen, vom Volk regierten Staat zu schaffen”. 1919

“Die einzige geltende Vertretung des türkischen Staates ist das Große Volksparlament.”

“Die Ansichten, die Kraft, Macht und Herrschaft sollten von der Regierung direkt auf das Volk übertragen werden. Die Macht sollte in den Händen des Volkes liegen.”

“Das Volk hat den nationalen Eid zur Rettung seines Landes mit eiserner Hand auf die Seiten der türkischen Geschichte geschrieben.” 1923

“Wir wollen innerhalb unserer Staatsgrenzen frei und unabhängig leben.” 1921

“Völker ohne nationale Identität sind Freiwild für andere Staaten.” 1923

“Wenn nicht Männer und Frauen gemeinsam für ein Ziel marschieren, sind die wissenschaftlichen und technischen Voraussetzungen für eine moderne Zivilisation nicht geschaffen.”

“Unsere größte Kraft und unser sicherster Halt ist, dass der Begriff der Volksherrschaft vom Volk verinnerlicht und in die Praxis umgesetzt wurde”

“Die Weltbürger sollten fern von Neid, Gier und Rachsucht erzogen werden.” 1935

“Solange nicht das Leben eines Volkes bedroht wird, ist Krieg immer Mord.“ 1923

“Der türkische Soldat hat die Bedeutung der anatolischen Kriege begriffen, er kämpft für ein neues Land.” 1921

“In der ganzen Welt gibt es keine fleißigere Frau als die anatolische Bäuerin.” 1923

“Es gibt keinen Standard, an dem man den Einsatz und die Heldenhaftigkeit der jungen Türken messen könnte.”

„Türke, rühme dich, arbeite und vertraue. (Türk, öğün, calış, güven.)

"Das Fundament der Türkischen Republik ist die Kultur..."

"Die Freiheit ist das Leben des Türken", der Leitspruch Atatürk's

''Frieden im Lande, Frieden in der Welt '' war sein Leitmotiv.


Zum Thema Verteidigung der türkischen Nationalrechte folgende Aussprüche Atatürks:

“Eine Vorherrschaft der nationalen Macht und Widerstandskraft ist notwendig” 1919

“Ab jetzt wird das Volk für sein Leben, seine Unabhängigkeit und seine gesamte Existenz persönlich verantwortlich sein.” 1923
“Die Geschichte kann niemals das Blut, das Recht und die Existenz eines Volkes bestreiten.” 1919

“Aus dem Herzen und Gewissen des türkischen Volkes wurde ein klarer Wunsch und Glaube geboren: Die Befreiung.” 1927


APPELL ATATÜRKS AN DIE TÜRKISCHE JUGEND

Du, türkische Jugend!

Es ist stets Deine erste Aufgabe, die türkische Unabhängigkeit und die türkische Republik bis in alle Ewigkeit zu schützen und zu verteidigen.
Dies ist der Grundstein für Deine Existenz und Zukunft. Dieser Grundstein ist Dein wertvollster Schatz. Auch in Zukunft wird es im In- und Ausland Menschen geben, die Dich Deines Schatzes berauben wollen. Solltest Du eines Tages genötigt sein, die Unabhängigkeit und die Republik zu verteidigen, so erfülle diese Aufgabe ungeachtet Deiner Dir gebotenen persönlichen Möglichkeiten und Bedingungen. Deine Freiheit und die Republik können von Feinden mit schlechten Absichten bedroht, alle Institutionen besetzt und jede Ecke des Landes feindlich errungen worden sein. Und noch schlimmer als dies: Es können Personen, die das Land regieren, auf den falschen Pfad geraten sein und ihre Macht missbrauchen. Die Nation kann in Armut, Ausweglosigkeit und Erschöpfung geraten sein.

Kinder der türkischen Zukunft, selbst unter all diesen Umständen, ist es Eure Aufgabe, die türkische Unabhängigkeit und Republik zu retten. Die Kraft, die Ihr dazu benötigt, fließt im adeligen Blut Eurer Adern. (1927)

Mustafa Kemal Paşa - "ATATÜRK"

The founder of the Turkish Republic and its first President

Aktuelle Beiträge

World leaders and press...
● UNITED STATES OF AMERICA The name of Atatürk...
tuerkei - 10. Aug, 21:28
Zitate von und über...
"Büyük olmak için hiç kimseye...
tuerkei - 24. Jan, 22:14
Mustafa Kemal Atatürk...
"I am convinced that the exercise of social and political...
tuerkei - 24. Jan, 18:28
Mustafa Kemal Atatürk:...
"Mankind is a single body and each nation a part of...
tuerkei - 26. Jul, 19:07
Mustafa Kemal Atatürk...
"There are two Mustafa Kemals. One the flesh-and-blood...
tuerkei - 26. Jul, 18:55

Zufallsbild

ataclassroom

Suche

 

Status

Online seit 3981 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 10. Aug, 21:39

Web Counter-Modul

User Status

Du bist nicht angemeldet.

About Atatürk
Atatürk Hero File
Biography of Atatürk
Culture and the Arts
Economic Growth
Founder of the Republic
His Life
Legal Transformation
National Liberator
Peace at Home, Peace in the World
Social Reforms
Strides in Education
The New Language
Women's Rights
World Press
X Comments X
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren
Klick mich!

Klick mich!